Leitbild

 


Woher kommt die Milch?
Welche Hühner legen die weissen Eier? Und welche die braunen? 

Und woher kommen die grünen Eier?
Was macht das Eichhörnchen im Winter?

Welche Pflanzen werden im Frühling zuerst von der Sonne aus dem Winterschlaf geweckt?

 

Diese und viele weitere Fragen möchten wir den Kindern zwischen 3 und 5 jährig aktiv spielend beantworten. Anlehnend an die jeweilige Jahreszeit thematisieren wir die Veränderung der Pflanzenwelt, begeben uns spielerisch auf die Sinneswanderung, fordern unsere Kräfte mit Seilen und Werkzeugen heraus, bereiten unsere Mahlzeiten zwischendurch über dem Feuer zu, singen,  beobachten, entdecken…

 

 Der Wald und der Bauernhof bieten ein ideales Lernfeld für die ganze kindliche Entwicklung. Ein regelmässiger Aufenthalt in der Natur, mit ihrer reichen Vielfalt und dem Wechsel der Jahreszeiten bildet die Basis für ein sinnliches, damit auch emotionales Wahrnehmen und ermöglicht so ganzheitliche und eindrückliche Erlebnisse. Es bieten sich eine Fülle von Sinnesreizen, die das Kind zum Ausprobieren ermuntert, sei dies beim Klettern, balancieren, rennen, hüpfen, rutschen. Hier kann das Kind seinen natürlichen Bewegungsdrang ausleben und seine motorischen Fähigkeiten festigen. Das Spielen mit einer reichen Fülle an unstrukturiertem Naturmaterial regt die Fantasie und Kreativität an. Beim Spielen und praktischen Tun, zusammen mit anderen Kindern wird das soziale Gefüge gestärkt. Abenteuerlust, toben, streiten und wieder versöhnen haben ebenso Platz, wie Stille und konzentriertes Beobachten. So lernen Kinder einen rücksichtsvollen Umgang mit Menschen, Tieren und Pflanzen. Das selbst Erlebte und Entdeckte, sei es auch noch so klein, bleibt in Erinnerung.

 

Unser Ziel: Die Kinder an unserer eigenen Freude und Faszination für die Natur teilnehmen zu lassen und Begeisterung im und am Tun zu wecken.

 

"Sagst Du mir es, so vergesse ich es.
Zeigst Du es mir, so merke ich es mir vielleicht.
Lässt Du mich teilhaben, so verstehe ich es."
Altes chinesisches Sprichwort